Die Reaktionen auf meinen Bondora Test

Mein Post mit dem Titel „Bondora – der ultimative Test nach 18 Monaten“ von letzter Woche hat einiges an Reaktionen ausgelöst. Großteils könnte man die Rückmeldungen unter der Überschrift: „WTF – Wie kann man nur so dumm sein?“ zusammenfassen. Aber alle Kommentatoren sind super korrekt und freundlich geblieben und das ist doch heutzutage im Internet kaum noch zu finden.

Im Blog P2P-Erfahrungen hat Oktaeder eine ausführliche Replik unter dem Titel „Studieren geht über Probieren – Bondora für Anfänger“ gepostet. Dort werden nochmal meine schlimmsten Fehler angesprochen und gleichzeitig wichtige Tipps für Anfänger gegeben. Ich bin mit fast allen Aussagen im Artikel einverstanden, nur die Sache mit dem Vertrauen in die Bondora-Zahlen sehe ich anders …

„Wie naiv sich der Autor anstellt, zeigt schon das Vertrauen auf die von Bondora angezeigten Zahlen. Da gab es (angeblich) einen Gewinn von knapp 1800€ auf einen Einsatz von 6k innerhalb von 1,5 Jahren. Das soll einer Rendite von 6,6% entsprechen? Bei mir wären das überschlagmäßig 20%. Aber wenn man wirklich liest was dasteht, ist das die Rendite bis zum Ende der Laufzeit. Prognostiziert selbstredend.“

Ich sehe das so: Was sagt es eigentlich über eine Plattform aus, wenn man die Anleger mit grob fragwürdigen Zahlen blendet? Wenn Bondora schon bei den Zahlen kreativ ist, wie kann ich dann darauf vertrauen, dass nicht auch andere Dinge bei Bondora „kreativ“ behandelt werden. Ich denke Bondora sollte sich das wirklich nochmal überlegen und in den Reports und Dashboards Zahlen zeigen die wirklich aussagekräftig sind, auch wenn die eben nicht so schön aussehen.

Für mögliche P2P-Anfänger habe ich um Lesetipps gebeten und in den Kommentaren einige gute erste Anlaufstellen erhalten: Podcast-Tipp von Thomas, Forum von Claus Lehmann und das Buch von Gerd Kommer: Souverän investieren für Anfänger* als Alternative zu P2P-Krediten.

Im Wochenrückblick bei Finanzwesir (bekannt durch das Buch*) wurde ich mit den Worten: „Ein bisschen wirr das Ganze“ gefeatured ;). Was aber ganz gut meinen echten damaligen Gefühlszustand beschreibt. Der Wesir hat zu Krediten eine klare Meinung:

„Wie schön. Aber wer nicht den ganzen Tag Zeit hat, sich sein Geld zu erdaddeln, sondern die risikoadjustierte beziehungsweise aufwandsadjustierte Rendite sucht, greift lieber zur Aktie oder zum ETF.“

Noch ein kleiner Nachsatz zu Bondora: Ich hab es allen-ernstes nicht geschafft Bondora vom Reinvestieren abzuhalten. Ich habe weder Go&Grow, noch den Portfolio-Manager, noch das „Portfolio Pro“ aktiviert und dennoch kauft Bondora wieder fleißig neue Kredite von meinem Geld im Wallet. Ist wahrscheinlich eine Fehlfunktion oder ich hab irgendwo eine Einstellung übersehen? Die Kredite waren alle frisch und „current“ und ich habe sie einfach wieder verkauft und dann sofort eine Auszahlung veranlasst.

Affiliate Links

Es wurde einige Male lobend erwähnt, dass ich keine Affiliate-Links im Artikel hatte. Ich denke für den Bondora-Artikel wäre es wirklich ziemlich schräg gewesen, wenn man dann noch Werbung für Bondora macht, wenn es doch eher um eine kritische Auseinandersetzung mit der Plattform ging.

So grundsätzlich habe ich allerdings keine Probleme mit Affiliate, und möchte zukünftig mehr Links setzen. Ein wirklich gutes Affiliate-Programm habe ich bisher noch nicht gefunden. Außerdem denke ich, dass ich alle Links zukünftig mit einem Sternchen markieren werde. Damit wirklich sofort klar ist, dass es sich hier um Werbung handelt. Beispiel-Links auf Amazon* findest du oben im Artikel, und unten den Werbehinweis.

Wie ist eure Meinung zu Affiliate-Links in Blogposts? Keine Affiliate-Links, Links markieren oder einfach Link setzen ohne Hinweis?

* Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und etwas kaufst, bekomme ich von der jeweiligen Webseite eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 20 =