finanzielle-freiheit.club

Finanzielle Freiheit. Jeder kann es schaffen. Jetzt anfangen.

Clever Investieren

Passives Einkommen durch P2P Kredite. Ein Vergleich.

Wiedermal etwas Geld gespart und jetzt möchtest du es anlegen damit es sich vermehrt? Eine relativ neue Möglichkeit sind P2P Kredite. P2P steht für Peer to Peer und bedeutet soviel wie ein Mensch leiht einem anderen Menschen Geld ohne das eine Bank dazwischen ist. Geld leihen ohne Bank konnte man schon immer? Das Internet macht’s aber einfacher, sicherer und weltweit möglich. Diese Form des Peer to Peer Lending hat 2005 in Großbritannien die Firma Zopa erfunden.

Was ist Crowdlending, Crowdfunding, Crowdinvesting?

Crowdlending wird gerne mit Crowdfunding verwechselt bzw. werden die Begriffe als Synonym verwendet. Allerdings hat Crowdlending nichts mit Crowdfunding zu tun, auch nicht mit Cowfunding oder Crowfunding 🙂

Beim Crowdfunding gibt man sein Geld einem Unternehmen und bekommt dafür ein Produkt, … wenn alles gut geht. Beim Crowdlending gibt man sein Geld einer Privatperson und bekommt den Betrag plus Zinsen wieder zurück. Crowdinvesting ist die dritte Möglichkeit, darunter versteht man entweder eine Kreditvergabe an ein Unternehmen, normalerweise mittels Nachrangdarlehen oder wirklich ein Investment in das Unternehmen gegen Firmenanteile.

  • Crowdlending: P2P Kredite für Privatpersonen
  • Crowdfunding: Finanzierung von zukünftigen Produkten
  • Crowdinvesting: Finanzierung von Unternehmen oder Immobilien

Crowdlending Plattform

In diesem Post gehts um Crowdlending, dass normalerweise P2P Kredite genannt wird. Kreditvergabe hört sich erstmal ziemlich riskant an, oder? Immerhin kennt man das Gegenüber nicht, und aus eigener Erfahrung weiß man, dass Banken nicht leichtfertig Geld an irgendjemanden verleihen. Kredit von privat? Wie kann das also für einen Privatmenschen funktionieren, der keine Erfahrung mit Kreditgeschäften hat? Hier kommen die P2P Kredit-Plattformen ins Spiel.

Was bisher die Banken waren, sind zukünftig Webplattformen die sich um die Vermittlung von dem Kleinkredit oder Sofortkredit kümmern. Hinter den Plattformen können manchmal auch Banken stehen, dass muss aber nicht sein. Die Kreditplattform kümmert sich darum das genügend Geld von Kreditgebern herein kommt, und das es genügend Kreditnehmer gibt die dieses Geld leihen.

Im deutschsprachigen Raum sind die P2P Plattformen: Mintos, Bondora, IUVO, Auxmoney, Lendico und Twino bekannt. Alle Anbieter bieten ähnliche Funktionen und ähnliche Zinssätze.

Oft arbeiten die Plattformen mit Kreditanbahnern zusammen die in unterschiedlichen Ländern dann die Anbahnung mit den zukünftigen Schuldnern durchführen. Der Kreditanbahner (Loan Originators) ist dafür zuständig die Bonität und Zuverlässigkeit des Schuldners zu überprüfen. Bei einem Zahlungsrückstand versucht der Anbahner die offene Schuld einzutreiben bzw. eine Lösung mit dem säumigen Schuldner zu erarbeiten. Als Investor hat man immer nur mit der Plattform zu tun, nie mit dem Kreditanbahner.

Eine genaue Auflistung aller Darlehensanbahner findest du bei Mintos. Dort sieht man die Art der Kredite die vergeben wird, die Länder in denen der Kreditanbahner tätig ist, Währung, Vergebene Kredite in Eur, Gründungsjahr und einige andere Daten. Bei Mintos sind die größten Anbahner: 1pm aus UK, Akulaku aus Indonesien und Aasa aus Polen, insgesamt sind es derzeit 61 und es kommen immer neue dazu, wie vor kurzem Cashwagon aus Singapur.

Bei Twino findet man diese Infos nicht so leicht heraus. Aber bei jedem Kredit ist auch ein PDF verlinkt das die Vereinbahrung mit dem Kooperationspartner enthält (Cooperation Agreement). Bei Twino werden die Kredite von Moneza.ru und netcredit.pl angebahnt. In Estland scheint Twino die Kredite selber zu vergeben, da sind keine Kooperationsverträge verfügbar. Bondora vergibt Kredite nur direkt, ich habs allerdings nicht geschafft herauszufinden wie und wo.

P2P Kredit: Risiko?

Die Crowdlending-Plattformen sind wie Marktplätze auf denen Kreditgeber und Kreditnehmer zusammenfinden. Natürlich muss die Vertrauenswürdigkeit, Sicherheiten und Bonität des Kreditnehmers geprüft werden bevor er einen Kredit bekommen kann. Die Sicherheit für einen Kreditgeber zu garantieren ist ein zentrales Element beim P2P Kredit. Hohe Ausfälle würden dazu führen das keiner mehr Geld verleiht und ohne Kreditgeber müsste die Plattform schließen.

Darum nehmen Crowdlending-Plattformen die Prüfung der Kreditnehmer sehr ernst und bieten darüber hinaus unterschiedliche zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen an. Beispielsweise zahlt dann die Plattform den Kredit zurück und übernimmt somit das Risiko eines Ausfalls. Der Anleger, also du, kann wählen ob und wieviel Risiko er eingehen will oder nicht. Wie immer gilt hier die Devise: Mehr Risiko = mehr Gewinn.

Übersicht: Welche Risikoarten gibt es beim P2P Kredit?

  • Ausfallrisiko / Kreditrisiko. Der Schuldner kann nicht zahlen und die Schuld ist damit uneinbringlich. Dieses Risiko wird durch hohe Streuung und zusätzliche Ausfall-Absicherung durch die Plattform minimiert.
  • Plattformrisiko. Die Plattform ist insolvent. Dann wäre das investierte Kapital teil der Insolvenzmasse und es könnten bis zu 90% deines Investments weg sein. Darum nur bei seriösen Anbietern investieren und das Kapital über mehrere Anbieter verteilen.
  • Risiko beim Kreditanbahner. Der Anbahner ist ein wichtiger Teil in dem Puzzle und sollte auch beachtet werden. Die Plattformen sollten nur mit seriösen Anbahnern zusammenarbeiten und transparent sein wie die Zusammenarbeit aussieht.
  • Marktrisiko. Dieses Risiko hat man bei allen Investitionsarten. Ein Land könnte insolvent werden. Eine Währung schwächeln. Bankenkrise. Finanzkrise. Wirtschaftskrise. usw.

Gewinn. Zinsen. XIRR

Apropos Gewinn. Du als Kreditgeber erhältst natürlich Zinsen von deinen Gläubigern für das gegebene Privatdarlehen, derzeit sind es so zwischen 6% und 20% XIRR pro Jahr die an dich gehen.

Was ist der XIRR? Der Extended Internal Rate of Return oder auf Deutsch die annualisierte Nettorendite, also die Rendite pro Jahr, ist eine Kennzahl in Prozent die Vergleichbarkeit mit anderen Investmentformen ermöglicht.

Durchschnittliche Nettorendite (XIRR) – Angaben der Plattformen:

  • Bondora: 10,6%
  • Twino: 11%
  • Mintos: 11,99%
  • IUVO: 9,2%

Die Zinsen werden bei den Standardeinstellungen der Plattform immer gleich wieder reinvestiert. Eine Auszahlung des freien Kapitals ist jederzeit möglich. Geld das verliehen ist, kann natürlich nicht abgezogen werden. Hmmh, blöd irgendwie? Dafür haben sich die Plattformen etwas einfallen lassen …

Der Sekundärmarkt (Second Market). Am Sekundärmarkt kann man seine Investments an andere Benutzer abtreten. Also wie wenn man Schuldscheine verkaufen würde. Man kann natürlich auch Schuldscheine ankaufen wenn man das möchte. So kann man sein investiertes Geld relativ schnell wieder flüssig machen und danach abheben.

Vor der Auszahlung ist eine Überprüfung der Personalien und Wohnsitz notwendig. Dazu muss man ein Foto des Reisepass und eine Rechnung von einem Versorgungsunternehmen mit Wohnadresse hochladen. Diese Dokumente werden von Menschen geprüft, das kann also ein paar Tage dauern. Es empfiehlt sich diese Daten gleich beim Erstellen des Kontos hochzuladen das man dann später nicht mehr die Verzögerung durch die Überprüfung hat, falls man das Geld wirklich braucht.

P2P Plattform Funktionen und Kosten

Du brauchst bei den meisten Plattformen nur das Geld zu überweisen, die Zuteilung zu Gläubigern, die Streuung, Abrechnung usw. übernimmt komplett die Plattform. Alles was du tun musst ist also abwarten und zusehen wie die Zinsen in deinem P2P-Kreditkonto wachsen.

Für Profis bieten P2P Plattformen auch erweiterte Einstellungen an oder man kann teilweise sogar direkt in Kredite investieren oder Investments von anderen Benutzern ablösen (Sekundärmarkt, Second Market). Der Anfänger kann aber gut mit den Auto-Invest-Funktionen starten ohne sich großartig Sorgen machen zu müssen. Die Standardeinstellung von Auto-Invest ist bei allen Anbietern auf niedriges Risiko eingestellt.

Wie siehts mit den Kosten aus? Gut. Die Plattformen erheben keine Gebühren von den Investoren. Sie erwirtschaften ihren Gewinn dadurch, dass die Zinssätze der Kreditnehmer höher sind als die der Kreditgeber.

Anmeldung

Die Anmeldung und erste Überweisung an eine P2P Plattform ist einfach. Wie bei Webseiten üblich werden E-Mail, Passwort und persönliche Daten erfasst und danach bekommt man die Bank-Daten (heutzutage ist ja nur mehr die IBAN nötig) damit man das zu investierende Geld überweisen kann. Beim Verwendungszweck muss man eine ID eingeben die man auch auf der Plattform findet, damit die Überweisung dem richtigen Konto zugeordnet werden kann.

IBAN für SEPA-Überweisungen von Mintos, Twino, Bondora, IUVO

PlattformIBANBank
MintosEE047700771002863435LHV
Estland
Mintos DeutschlandDE30700111106050160252Handelsbank
Deutschland
TwinoLV59HABA0551040514982Swedbank
Lettland
BondoraEE311010220254283223AS SEB Pank
Estland
IUVOLT213500010002572095Paysera
Litauen
IUVO BulgarienBG48BUIN95611000546206Allianz Bank
Bulgarien

Weitere Einzahlungsmöglichkeiten: Bei Bondora kann man auch mittels Visa Kreditkarte, Klarna, Trustly und TransferWise einzahlen. Mintos kann Trustly und TransferWise. IUVO unterstützt Trustly, PaySera, TransferWise und noch einige kleinere Payment-Anbieter.

Um Auszahlungen veranlassen zu können benötigen die Webseiten meistens zwei Dokumente. Erstens, einen Scan oder ein Foto von einem Ausweis. Reisepass. Personalausweis oder Führerschein. Und zweitens, ein Dokument das den Wohnsitz bestätigt. Meistens wird ein Schreiben eines Versorgungsunternehmens akzeptiert. Also eine Strom-, Heizung- oder Gasrechnung oder irgendwas in der Art.

Erfahrungen mit P2P Krediten

Ich bin jetzt seit ca. sechs Monaten bei drei unterschiedlichen Crowdlending Plattformen registriert und habe mehrere tausend Euro investieren. Hier ein P2P Kredit Erfahrungsbericht und meine aktuellen Zinssätze.

Mintos hat derzeit das Problem das man nicht genügend Kreditnehmer findet und somit mein Kapital nicht verliehen werden kann. Neue Einstellungen beim Auto-Invest helfen da hoffentlich. Ich hab die Laufzeit der Kredite von 12 auf 24 Monate erhöht und es waren auch einige Anbieter nicht aktiviert. Die Maximale Darlehenshöhe ist jetzt auf 40,- pro Schuldner eingestellt.

Update: Ich hatte bei Auto-Invest nur Kurzzeitkredite (Short-Term) eingestellt, durch die zusätzliche Aktivierung von Konsumkrediten (Consumer Credits) konnte jetzt mein gesamtes Geld verliehen werden. Die maximale Darlehenshöhe habe ich deshalb jetzt wieder auf 20,- pro Person reduziert.

Man sieht bei Mintos auch wieviele Kredite in Verzug sind und da hab ich auch bereits einige obwohl ich erst seit einem Monat auf Mintos bin. Ich gehe aber davon aus das sowas normal ist, ich bin derzeit in zirka 200 Krediten investiert und das bei dieser Anzahl mal einige in Verzug kommen verwundert mich nicht. 20% meiner Kredite sind im Bereich 1 bis 60 Tagen in Verzug, aber bis jetzt kein einziger ausgefallen.

Bondora hat erst vor kurzem das neue Go & Grow Produkt eingeführt. Im wesentlichen ist es eine vereinfachte Oberfläche wo man nur mehr sein eingezahltes Kapital und die erwirtschafteten Zinsen sieht. Es wurden also alle unnötigen Infos und Konfigurationsmöglichkeiten entfernt. Investiert wird automatisch in eine risikogestreute Mischung aus Krediten zu einem festen Zinssatz von 6,75% pro Jahr. Fast schon etwas zu clean aber man kann auch jederzeit wieder zur anderen Ansicht wechseln und dort selber entscheiden was man sieht und wie man investiert.

Einen Teil meines Investments wird weiterhin im normalen Bondora Portfolio-Manager verwaltet. Die geschätzten Zinsen pro Jahr liegen dort deutlich höher als bei Go&Grow.

Twino vergibt Kredite vor allem in Estland und Finnland, es ist auch eine estnische Plattform aber auf Deutsch und Englisch verfügbar. Das Twino Auto-Invest hat mehr Einstellungen als Bondora Go&Grow. Man kann sich Risikoklassen aussuchen und auch ob man noch in Kredite investieren will die bereits im Rückstand sind.

Meine Zinssätze (XIRR) bei den einzelnen Plattformen betragen derzeit:

PlattformXIRRAnzahlIn VerzugAusfall
Twino7,23%9925%0
Bondora10,28%97223%0
Mintos10,46%21520%0
IUVO15,01%9349%0

Fazit

P2P Kredite sind noch eine relativ neue Form des passiven Einkommens. Bisher kann ich nur sagen das das Risko/Rendite-Verhältnis für mich stimmt und ich werde auch weiterhin in P2P Kredite investieren. Die einzelnen Anbieter und Plattformen möchte ich in zukünftigen Artikeln noch genauer vorstellen.

  1. FFC

    Hast du schon Erfahrungen mit P2P Krediten gemacht? Willst du noch mehr wissen und hast Fragen zum Thema? Teil uns mit, was dich beschäftigt!

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén

Blogheim.at Logo