finanzielle-freiheit.club

Finanzielle Freiheit. Jeder kann es schaffen. Jetzt anfangen.

Finanzielles Wissen

Zinseszins. Ein Geheimnis das du über Geld wissen musst!

Der Zinseszins-Effekt ist „die stärkste Kraft im Universum“ soll angeblich Albert Einstein einmal gesagt haben. Ob dieses Zitat der Wahrheit entspricht weiß man nicht, aber die Stärke des Zinseszins ist unbestritten.

Der Zinseszins heißt auf Englisch: Compound Interest und beschreibt einen Effekt im Finanzwesen bei dem erwirtschaftete Zinsen zum ursprünglich veranlagten Betrag wieder hinzugefügt werden und somit auch wieder verzinst werden. Dadurch entsteht eine Art Geldkreislauf der mathematisch zu einem exponentiellem Wachstum des Kapitals führt. Eine Gelddruckmaschine quasi. Endlosschleife sagt der Programmierer dazu.

Ein Beispiel sagt mehr als tausend Worte 🙂 … was passiert mit tausend Euro über 20 Jahre hinweg bei einer gleichbleibenden Verzinsung von 8 Prozent?

JahrKapitalZinssatzZinsen
11000880
21080886
31166893
412598100
513598108
614678117
715848126
817108136
918468147
1019938159
1121528172
1223248185
1325098200
1427098216
1529258234
1631598252
1734118272
1836838294
1939778318
2042958343

Nach 20 Jahren sind aus den 1000,- EUR dann 4295,- EUR (gerundet) geworden wobei man in den ersten Jahren kaum nennenswerte Zinsen bekommt. Wer sich allerdings die Kurve der Zinsen und des Kapitals ansieht merkt das plötzlich ab dem Jahr 10 die Kurve deutlich stärker ansteigt.

Viele Menschen gehen davon aus, dass sich das Kapital und die Zinsen linear entwickeln, immerhin bleibt der Zinssatz ja auch immer gleich bei 8%. Es sollte also eine gerade Linie von links unten nach rechts oben zu sehen sein? Man sieht aber deutlich die Krümmung, sowohl bei den Zinsen in Gelb und noch stärker bei dem angesammelten Kapital in Rot.

  • In den Jahren 0 – 10 steigt das Kapital von 1.000 auf fast 2.000. Ein Plus von 1.000,- EUR in 10 Jahren.
  • In den Jahren 10 – 20, also selbe Zeitspanne, steigt das Kapital von 2.000 auf fast 4.300 Ein Plus von 2.300,- EUR in 10 Jahren.

Wen die Zahlen jetzt nicht beeindrucken der sollte sich nochmal vor Augen führen das wir hier nur einmal 1.000,- EUR veranlagt haben und dann 20 Jahre gewartet. Was würde aber passieren wenn wir jedes Jahr 1.000,- hinzufügen? Nach 20 Jahren hätten wir dann 20.000,- Euro eingezahlt und dafür fast 30.000,- Zinsen bekommen. Also bei einer Sparrate von gut 80,- pro Monat und dem Zinseszins-Effekt können nach 20 Jahren 50.000,- Euro auf deinem Konto sein.

An dieser Kurve sieht man warum regelmäßiges Sparen und frühes Anfangen so wichtig sind. Je früher man beginnt desto stärker ist die Kurve nach oben gebogen und je mehr man regelmäßig einzahlen kann desto höher wird dein Kapital beim Antritt deiner, hoffentlich frühen Pension, sein.

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén

Blogheim.at Logo