finanzielle-freiheit.club

Finanzielle Freiheit. Jeder kann es schaffen. Jetzt anfangen.

Clever Investieren

Geld anlegen 2019. Was tun mit 50.000 EUR?

Für alle die im Jahr 2019 mit dem Geld Anlegen anfangen möchten und nicht wissen was sie mit ihrem Ersparten anfangen sollen. Im folgenden Artikel erkläre ich euch, was ich mit 50.000,- EUR Startkapital tun würde und warum. Also los, hier die Anlagemöglichkeiten fürs Jahr 2019 mit der besten Zinsentwicklung.

Das Jahr 2019 ist leider kein einfaches Jahr um mit dem Investieren zu starten. Überall Probleme. China vs. USA, Europa vs. Italien, Brexit, Bankenkrise 2.0. Vor diesem unsicheren Hintergrund würde ich es heuer etwas langsamer angehen lassen und mein Geld eher sicher anlegen. Dennoch starten wir sofort und deine langfristige Geldanlage sollte auch jetzt etwas an Zinsen abwerfen, damit wir nicht ein ganzes Jahr komplett verloren haben. Was ist die beste Geldanlage momentan? Lies weiter …

Wie immer. Das ist keine Finanzberatung sondern nur meine persönliche Meinung. Kapitalanlage kann Risiken bergen. Informiert euch selber! Entscheidet selber!

Geld aufteilen. Diversifizieren.

Worin Investieren? Die 50.000,- immer aufteilen und niemals in nur eine Sache investieren. Geld investieren birgt Risiken! Diversifikation ist die wichtigste Absicherung für deine Investments, wenn ein Investment ausfällt ist niemals dein gesamtes Geld weg. Wenn du dein Geld in unterschiedliche Investmentklassen investierst dann kannst du die Verluste in einer Klasse durch die Gewinne in einer anderen ausgleichen und erreichst damit eine relativ sichere Geldanlage. Der Geldanlage-Vergleich sollte nicht nur die möglichen Zinsen, sondern auch das Risiko, berücksichtigen.

In Immobilien investieren mit REITs

Immobilien sind mit 50.000,- möglich, mit einer Finanzierung. Es würden sich wahrscheinlich sogar zwei kleine Wohnungen ausgehen mit jeweils 25.000,- Anzahlung. Immobilien sind ein eigenes, komplexes Thema. Man muss die richtige Immobilie zum richtigen Preis finden. Wenn du bisher nichts mit Immobilien gemacht hast … würde ich es lassen. Es gibt eine einfachere Form um ins Immobilienbusiness einzusteigen.

Ich würde in REITs investieren. Real Estate Investment Trust. Also Investment-Fonds für Immobilien. Diese Fonds bestehen zwar auch aus Aktien aber nur von Firmen die ausschließlich ihr Geld in Immobilien machen. REITs sind gesetzlich sehr streng geregelt, es kann also kein REIT einfach plötzlich etwas anderes mit dem investierten Geld machen.

REITs sind ein eigenes Thema für sich. Es gibt eine riesige Vielfalt an Immobilienunternehmen die interessante Investitionsmöglichkeiten sein können. Ich würde in Zukunftsimmobilien investieren. Datencenter-REITs, REITs für Mobilfunkanlagen oder Solar-REITs.

REITs liefern regelmäßige Ausschüttungen (pro Quartal oder jährlich, manche sogar monatlich) und sind damit dein erster Baustein für ein passives Einkommen.

Eine andere Möglichkeit in Immobilien zu investieren ist weiter unten im Abschnitt: Learn & Fun beschrieben. Immobilieninvestments via Crowdinvesting auf Rendity oder Bergfürst.

Gold als Münzen

Gold? Viele Investoren, Blogs und intelligente Leute halten immer einen Teil ihres Geldes in Gold. Entweder physisch als Barren oder Münzen oder als ETC (Exchange Traded Commodity). Gold steigt normalerweise in schwierigen oder unsicheren Zeiten an. Aktuell sind wir zumindest in einer unsicheren Zeit. Ich würde 10% der 50k in Gold-Münzen anlegen.

Goldmünzen kann man einfach Online kaufen und man bekommt die dann in einem unauffälligen Briefumschlag geschickt. Man muss allerdings vorsichtig sein und bei einem zertifizierten Händler einkaufen. Ich würde bei der Münze Österreich einkaufen, diese Münzprägeanstalt gehört zu 100% der Österreichischen Nationalbank und da kann man sich sicher sein das man echtes Gold bekommt und die Leute dort wissen was sie tun.

Wenn du kein Münzensammler sondern Anleger bist, würde ich zu den Standard-Münzen raten. Also Philharmoniker, Krügerrand oder Maple Leaf. Die Münze an sich ist uns nämlich egal, es geht nur um den Goldwert und der wird durch das Gewicht bestimmt. Beim aktuellen Preis (ca. 1.200,- EUR pro Unze) würden wir für 5.000,- EUR vier Münzen mit jeweils einer Unze Gewicht erhalten.

Solange alles gut läuft wirst du sehen das der Goldpreis gleich bleibt oder etwas sinkt. Das ist so. Gold soll unser Sicherheitspolster für ganz schwere Zeiten sein und wird erst dann richtig etwas wert werden.

Cash Rücklagen. Tagesgeld.

Cash ist eigentlich kein Investment aber ich würde 2019 einen Teil in Cash behalten. Ich meine nicht das Sparkonto! Es bleiben 25% von 50k auf einem Tagesgeldkonto damit man möglichst flexibel ist und trotzdem die Verluste durch Inflation verringert.

Es ist leider derzeit so, dass man für Geld am Sparkonto kaum Sparzinsen bekommt. Ein „frisches“ Tagesgeldkonto liefert manchmal Zinsen bis 2%, aber nur für Neukunden und nur für ein paar Monate. Umgerechnet liegt man dann bei 0,2% pro Jahr. Diese bittere Pille müssen wir schlucken um flexibel zu bleiben.

Tagesgeld ist eine sichere Geldanlage! Einlagen bei einer Bank sind nämlich bis 100.000,- EUR pro Kunde durch die Einlagensicherung vom Staat gedeckt und du bekommst in jedem Fall dein Geld wieder.

Die Rücklagen kommen zum Einsatz, falls 2019 wirklich ein Crash an der Börse oder der Banken passiert. In solchen Zeiten, wenn die Preise im Keller sind, können wir dann unseren Bestand an ETFs oder REITs billig aufstocken.

Warum eigentlich kein Festgeld (oder auch Termingeld). Festgeld ist wie Tagesgeld aber mit Bindungen auf mehrere Jahre. Je länger die Bindung desto höher die Zinsen. Bei einem Festgeld-Vergleich sieht man allerdings, dass die aktuellen Zinsen auf Festgeld auch nicht wirklich berauschend sind, und damit geht mir der Vorteil der Flexibilität verloren. Ich möchte doch das Geld benutzen wenn ein günstiger Zeitpunkt zum Investieren auftaucht. Darum gibt es bei mir kein Festgeldkonto im Portfolio.

Wenn du mehr über Tagesgeld lernen willst, lies hier weiter.

Investieren in Aktien über Index Fonds (ETFs)

Unternehmensanteile über ETF sind ein langfristiges Investment zum Kapitalaufbau. Exchange-traded Fund heißt eigentlich börsengehandelter Aktienfond, meint aber einen Fond der einen Aktienindex nachbildet. Ein Aktienindex ist eine Sammlung von Aktien die gemeinsam ausgewertet und dargestellt werden. Ihr kennt das aus den Nachrichten: Dow-Jones, DAX, NASDAQ, S&P 500 sind Indexe.

Man kann jetzt einfach in alle Aktien die zu dem Index gehören gleichzeitig in der richtigen Höhe investieren. Händisch wäre das ziemlich aufwändig, darum wurden ETFs erfunden. Ein ETF für S&P 500 enthält also die 500 wichtigsten Amerikanischen Aktien und du kannst einfach mit einem Kauf in alle gleichzeitig investieren. Wunderbar, oder?

Wenn du noch keine Erfahrung mit ETFs hast, dann kauf dir einfach irgendeinen „MSCI World“. Dieser ETF bildet die wichtigsten Aktien, und damit die Wirtschaftsleistung, der ganzen (entwickelten) Welt ab und enthält 1600 unterschiedliche Positionen. Der MSCI World steigt im Durchschnitt pro Jahr um 7%, diese Rendite ist natürlich nicht garantiert und gesehen über einige Jahre, mindestens 10 Jahre.

Ein Tipp fürs weitere Ansparen und Investieren: ETFs sind auch als monatliche Geldanlage geeignet. Viele Banken bieten ETF-Sparpläne an, mit denen man monatliche Beträge in die gewählten Index Fonds einzahlen kann ohne übermäßige Kosten für die Transaktionen zu verlangen.

Selbst wenn in den nächsten Jahren mal die Börse einbricht musst du das Aussitzen und dein Geld weiter angelegt lassen bis die Krise vorbei ist. Deine Cashreserve kannst du nutzen um billig nachzukaufen wenn die Preise wirklich im Keller sind. So eine Krise kann schon mal ein paar Jahre dauern. Nicht panisch werden, einfach weiter machen heißt die Devise.

Learn & Fun

Um etwas zu erreichen muss man auch etwas riskieren!? Ich würde 2019 einen Teil meines Geldes in neue und alternative Anlageformen investieren. Nicht weil ich übermäßig risikoreich bin, im Gegenteil, sondern weil ich gerne neue Dinge lerne und diese neuen Investment-Möglichkeiten jetzt an der Schwelle zum Massenmarkt stehen.

P2P-Kredite

P2P-Kredite haben sich in den letzten Jahren als Investmentform etabliert und können bis zu 20% Rendite liefern. Peer to Peer Kredite bedeutet das man anderen Menschen direkt Geld leiht. Es gibt einige gute Plattformen die einen sehr ordentlichen und vertrauenswürdigen Eindruck machen.

Du solltest deine Investments weiter aufteilen und zum Beispiel jeweils 1000,- EUR bei Bondora und Mintos anlegen. Beides sind große P2P-Kredit Plattformen die eine Rendite zwischen 6% und 12% bieten. Je nach Risikofreudigkeit des Anlegers. Bei mir zeigt Bondora derzeit eine voraussichtliche Jahresrendite von 10,27% und Mintos 10,47% an.

Lies mehr über P2P Kredite.

Crowdinvesting oder Crowdfunding

Crowdinvesting oder Crowdfunding in Unternehmen oder Immobilien erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Auf den Plattformen Rendity und Bergfürst kannst du in Immobilien investieren und das schon ab einem Betrag von 50,- EUR. Beide Webportale sind noch relativ neu. Rendity ist ein österreichisches Unternehmen und Bergfürst ein deutsches.

Genau genommen vergibt man hier Kredite an Bauherren (meistens ein Nachrangdarlehen) oder man erwirbt Anteile an Immobilien die dann regelmäßig Zinsen ausschütten (wie bei REITs). Die Zinsen liegen zwischen 6% und 8% pro Jahr, werden jährlich ausgeschüttet und die Laufzeit beträgt zwischen einem halben und drei Jahren.

  • 25,- EUR Anmeldebonus bei Rendity mit diesem Link.
  • 3% Anmeldebonus ab 500,- EUR bei Bergfürst mit diesem Link.

Crypto-Währungen

Crypto-Währungen haben in den letzten zwei Jahren stark nach unten korrigiert („Absturz“ ist der bessere Begriff) und könnten in Zukunft wieder steigen. Es ist ein komplexes Thema und sehr sehr sehr riskant. Wer einsteigen möchte sollte das auf einer vertrauenswürdigen Plattform machen. Ich bin bei Coinbase und Kraken und habe dort in unterschiedliche Crypto-Währungen wie Bitcoin, Etherium (ETC) und Litecoin (LTC) investiert.

Learn & Fun zusammengefasst: Ich würde 7.500,- EUR in einige dieser neuen Anlageformen investieren um zu lernen und vielleicht Outperformance (eine überdurchschnittliche Rendite) zu erzielen.

Wer sein Geld sicher investieren möchte sollte diesen Posten verkleinern oder ganz auf die anderen Anlageklassen verteilen. Gerade Crypto-Währungen sind sehr volatil und schwer vorherzusehen. Crowdinvesting und P2P-Kredite haben teilweise hohe Ausfallraten und die können im schlimmsten Fall zum Totalverlust führen.

Der Abschnitt heißt: Learn & Fun. Ärgere dich nicht wenn das Geld weg ist. Freue dich darüber das du etwas riskiert und gelernt hast. Wir wollen mehr Spaß beim Investieren und Sparen!

Ausserdem

Es könnte sein, dass du bei manchen Investments (bei den Goldmünzen zum Beispiel) nicht genau den Betrag laut Aufteilung investieren konntest und dir am Ende einige hundert Euro übrig geblieben sind?

Du könntest dieses Geld in dein Karma investieren und bedürftigen Menschen etwas spenden!? Dieses Investment scheint aus finanzieller Sicht keinen Sinn zu machen. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht das sich solche Dinge langfristig dennoch auszahlen. Deine Haltung zum Geld und zu den Menschen ändert sich nämlich. Und irgendwie, kommt dann plötzlich immer wieder mehr zurück als man ursprünglich gegeben hat. Karma hald.

Probier es aus, spende einen Teil an Leute die es wirklich brauchen! Wundere dich nicht wenn dir plötzlich gute Dinge passieren.

Zusammenfassung und Ausblick

Hier noch mal die Investments als Tabelle und Diagramm mit der jeweiligen Prozentverteilung und einer kurzen Begründung.

Tagesgeld25%12.500Flexibilität. Nachkaufen beim Crash
Goldmünzen
10%5.000Sicherheit. Absicherung für den schlimmsten Fall
ETFs25%12.500Mit dem MSCI World ETF langfristig Kapital aufbauen
REITs25%12.500Regelmäßige Ausschüttung mit Immobilien generieren
Learn15%7.500Ausprobieren, lernen und Hochrisiko-Investments
Summe50.000

50.000 Euro anlegen. Welche Zinsen kann ich erwarten? Gute Zinsen bekommen wir mit dieser Verteilung bei REITs und ETFs. Gold bleibt eher gleich oder sinkt etwas, Tagesgeld ebenfalls. Den Risk-Teil muss man eigenständig betrachten.

So könnte dein Portfolio in einem Jahr wachsen. Der Risk-Teil ist nicht bewertet und würde on-Top dazukommen. Zinsen berechnen sich aus der Verteilung und dem möglichen Zinssatz.

ETF – MSCI World7%3.500
REIT – Annaly Capital Mgmt12%6.000
Tagesgeld0,2%1.000
Gold-4%-2.000
Risk (P2P, Crypto, …)0%0
8.500
58.500

Diese Strategie funktioniert natürlich auch mit anderen Beträgen. Wenn du 10000 Euro anlegen willst oder 20000 Euro anlegen, oder vielleicht sogar 100000 Euro investieren, du musst nur die Prozentsätze gleich lassen und die jeweiligen Euro-Beträge ausrechnen.

So. Das würde ich machen. Und du? Was würdest du tun? Mach dir deine eigenen Gedanken und schreib einen Kommentar. Wie gesagt das war keine Anlageempfehlung 🙂

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén

Blogheim.at Logo