finanzielle-freiheit.club

Finanzielle Freiheit. Jeder kann es schaffen. Jetzt anfangen.

Finanzielles Wissen

Was ist finanzielle Freiheit? Kann es wirklich jeder schaffen?

Was bedeutet finanzielle Freiheit eigentlich? Will ich reich sein? Will ich einfach sparsam sein? Da darf jeder eine eigene Definition dafür finden. Meine Definition: Alle meine Ausgaben des täglichen Lebens sind gedeckt, ohne das ich dafür aktiv etwas tun muss. Diese Freiheit ist zeitlich und örtlich unbegrenzt und funktioniert in jeder Lebenssituation.

Also ich möchte mir keine Sorgen machen müssen über Miete, Essen oder Kleidung. Egal ob jetzt oder in zehn Jahren und egal in welchem Land ich lebe. Wenn sich meine Lebenssituation, zum Beispiel durch eine Krankheit oder einen anderen Schicksalsschlag, stark verändert sollte ich dennoch finanziell frei bleiben.

Deine finanzielle Freiheit kann ganz anders aussehen. Es gibt Menschen die würden sich gerne ihre Träume erfüllen. Ein Haus, ein Boot, ein Hausboot, ein Unternehmen gründen, eine Familie gründen, ein Familienunternehmen gründen? Andere brauchen zum Leben nur ein Zelt im Wald, oder am Berg, und einen Bogen zum Jagen oder einen Speer. Wichtig ist nur das du für dich selber weißt was für dich finanzielle Freiheit bedeutet damit du mit der Erreichung überhaupt mal starten kannst.

Einige Definitionen von anderen Menschen die ich schon gehört habe:

  • Ich möchte meine Familie ernähren können ohne Vollzeit arbeiten zu müssen, damit ich genug Zeit für meine Kinder habe.
  • Ich möchte ein finanzielles Polster fürs Alter aufbauen damit ich mir keine Sorgen um Betreuung machen muss wenn ich in Rente gehe.
  • Ich möchte das meine Grundbedürfnisse gedeckt sind, auch wenn ich mal meinen Job verliere.
  • Ich arbeite was ich will, wann ich es will und mit wem ich will.

Kannst du finanziell frei werden?

Kann wirklich jeder finanziell frei werden? Ich denke ja! Es gibt keine triftigen Gründe warum heutzutage nicht jeder arbeitsfähige Mitteleuropäer es schaffen könnte. Zumindest kenn ich keine. Du vielleicht?

Die beiden wichtigen Faktoren sind Zeit und dein persönliches Ziel. Wenn dein Ziel sehr hoch gesetzt ist, dann wirst du länger brauchen um es zu erreichen. Auch klar, oder? Wenn du nicht ewig brauchen willst, dann wirst du Wege finden müssen um die Zeit zu verkürzen. Du kannst sie zum Beispiel hier in diesem Blog finden. 🙂

Wenn du es schaffst, regelmäßig 40% deines Einkommens zu sparen und du dieses Ersparte dann zu durchschnittlich 7% anlegst, brauchst du 20 Jahre um deine Ausgaben (also die anderen 60%) komplett durch die Zinsen zu decken. Dabei ist aber nicht berücksichtigt, dass man normalerweise mit steigendem Alter mehr verdient und damit mehr sparen kann.

20 Jahre sind eine lange Zeit? Stimmt. Du könntest aber auch einfach 60% deines Einkommens sparen und bereits nach 9 Jahren deine Lebenshaltungskosten durch Zinsen decken. Der Schlüssel ist deine Einstellung zu Konsum und zum Sparen.

Diese Zahlen sind nicht aus der Luft gegriffen. In Blogs, Foren und auf YouTube findest du unzählige Menschen die es bereits geschafft haben, und das mit Sparquoten die teilweise über 70% liegen. Du musst nicht reich geboren sein, geerbt haben oder im Lotto gewonnen. Ein normaler Job und eine vernünftige Einstellung reichen völlig aus, um Schritt für Schritt finanziell unabhängig zu werden.

FIRE und Frugalismus

Vielleicht hast du diese Begriffe schon mal wo gehört oder gelesen. Was genau ist der Unterschied zwischen finanzieller Freiheit, FIRE und Frugalismus?

FIRE: Financial Independence, Retire Early. Auf Deutsch: Finanziell unabhängig und früh in die Pension ist die amerikanische Version der finanziellen Freiheit. Der bekannteste Vertreter dieser Lebensphilosophie ist ein Blogger der sich Mr. Money Mustache nennt, und seit Jahren in seinem Blog über sparsames Leben und finanzielle Freiheit schreibt.

Frugalismus: Frugal bedeutet „sparsam“ auf Englisch und ist die deutsche Version von FIRE.

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén

Blogheim.at Logo